Ruf uns an, wir beraten dich gern

04331 / 463 991 20

Immobilienwert in Rendsburg und Umgebung

Wann brauche ich einen Aufteilungsplan?

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Einen Aufteilungsplan oder kurz Teilungsplan benötigst du dann, wenn du eine Immobilie kaufen möchtest, die nach WEG („Wohnungseigentumsgesetz“) geteilt ist. Er besteht aus Grundriss- und Schnittzeichnungen sowie Abbildungen der Gebäudeansichten.

Der Maßstab 1:100 ist dabei zwingend vorgeschrieben – so kann ein potenzieller Wohnungskäufer zwei verschiedene Pläne nebeneinanderlegen und sie miteinander vergleichen.

Aus dem Aufteilungsplan muss eindeutig hervorgehen, welche Teile des Gebäudes zu welchem Sondereigentum gehören. Das wird durch eine Nummerierung der Eigentumsbereiche umgesetzt. Kaufst du bspw. ein freistehendes Einfamilienhaus, bist du alleiniger Eigentümer. Als Miteigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft hingegen hältst du sogenannte Miteigentumsanteile. Und aus dem Aufteilungsplan sowie der Teilungserklärung geht genau hervor, welcher Miteigentümer welche Flächen einer Immobilie nutzen darf oder ob ein Sondernutzungsrecht für bestimmte Teilbereiche besteht.

Sollte es in einem Aufteilungsplan Gebäudeteile geben, deren Zuordnung unklar ist, musst du davon ausgehen, dass es sich um Gemeinschaftseigentum handelt, über das nur gemeinschaftlich bzw. mehrheitlich im Rahmen einer Eigentümerversammlung bestimmt werden darf.

Die Teilungserklärung samt Aufteilungsplan wird bei einem Notar beurkundet und beim zuständigen Grundbuchamt hinterlegt. Die jeweiligen Anteile werden dann in den Grundbüchern festgehalten.

Hast du Fragen zu diesem Thema? Dann schreib‘ uns gerne einen Kommentar oder sende uns eine Nachricht – wir freuen uns darauf! 🙂

Deine MEERSTADTLAND-Immobilienprofis

Erfahre außerdem

Ein paar aufs Dach bekommen – Solarenergie

„Solaranlage“ wird oft synonym für Photovoltaik verwendet. Dabei ist die Bezeichnung Solaranlage nur der Oberbegriff und steht sowohl für Photovoltaik als auch für Solarthermie. Beide