Ruf uns an, wir beraten dich gern

04331 / 463 991 20

Immobilienwert in Rendsburg und Umgebung

Was bedeutet eigentlich „Souterrain“?

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Der Begriff Souterrain stammt aus dem Französischen und heißt so viel wie „unter der Erde“. In der Immobilienbranche bezeichnet man dementsprechend eine Wohnung, die unterhalb des Erdgeschosses liegt, als Souterrain. Die Wohnräume sind dabei mit Tageslichtfenstern versehen, die sich im Außenbereich meist auf Bodenhöhe befinden oder – dann mit einem vorgesetzten Lichtschacht – sogar darunter.

In der Regel wird eine Souterrain-Wohnung über eine innen oder außen gelegene Treppe erreicht. Früher galten Souterrain-Wohnungen als günstige Kellerwohnungen, die bspw. bei Studenten sehr beliebt waren. Heute wird das Souterrain häufig als Wohnraumerweiterung in Einfamilienhäusern oder als gewerbliche Bürofläche genutzt.

Zu den Vorteilen des Souterrain-Wohnens gehören die oft niedrigeren Mietpreise und ein angenehmes Raumklima im Sommer. Als Nachteile könnte man die möglicherweise etwas geringere Deckenhöhe und den bauartbedingt begrenzten Lichteinfall nennen.

Einen schönen Mittwoch wünscht dir

dein MEERSTADTLAND-Team

Erfahre außerdem

Homestaging – vorher/nachher

Homestaging ist DIE Möglichkeit, deine Immobilie in ein noch besseres Licht zu rücken. Denn eine attraktiv eingerichtete Immobilie inspiriert deine Kaufinteressenten nicht nur, sondern animiert

Mit Liebe verpackt…

In den letzten Tagen haben wir im Team neue Präsentkörbe für unsere Kunden vorbereitet. Wann möchtest du in den Genuss kommen und einen Präsentkorb von